Einreichungen bis zum 15. August 2020                                                                                                                                                    

Nachdem im Februar 2019 der 1. Crossener Musiktherapiepreis der DMVS e.V. an Christoph Schwabe für sein Lebenswerk verliehen wurde, haben nun Kommission und Wissenschaftlicher Beirat ihre Arbeit aufgenommen und bereiten die Verleihung des 2. Crossener Musiktherapiepreises vor. Die gegründete Kommission ist für die Kontaktaufnahme zur fachlichen Öffentlichkeit zuständig. Ihr gehören Christiane Klappstein, Kerstin Michling und Antje Stolz an. Dem wissenschaftlichen Beirat obliegt die Aufgabe, die eingereichten Arbeiten und Projekte gutachterlich einzuschätzen. Im Beirat sind Dr. Janka Kümmel, Prof. Dr. Dorothea Muthesius und Prof. Dr. Thomas Wosch vertreten. Christoph Schwabe, der dankenswerter Weise die Arbeitsweise des Gremiums angestoßen hat, wird diesem auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kommission und wissenschaftlicher Beirat entscheiden nach Einreichung der Vorschläge und Begutachtung über den bzw. die Preisträger (eine Person, in Ausnahmen bei gemeinsamen Projekte auch zwei, maximal drei Personen). Wie bereits in den Crossener Mitteilungen Nr. 45 berichtet, wird der Preis aller zwei Jahre für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Musiktherapie verliehen und ist mit 500 Euro dotiert. Zu besonderen Leistungen zählen vor allem richtungsweisende wissenschaftliche Arbeiten (z.B. Abschlussarbeiten) und Veröffentlichungen, musiktherapeutischen Projekte, die innovativ in die Praxis hinein wirken, und verdienstvolle und langjährige musiktherapeutische Tätigkeiten in der Praxis, in Lehre, Forschung sowie vereinsspezifisches und berufspolitisches Wirken. Adressaten für den Preis sind Mitglieder der DMVS e.V. sowie bei kooperativem Wirken auch Kandidaten, die nicht Mitglied der DMVS e.V. sind. Wir als Kommission brauchen nun Ihre Mithilfe. Wir fordern auf zur Einreichung von Vorschlägen zur Auszeichnung. Das heißt, wenn Sie um eine wissenschaftliche musiktherapeutischenArbeit, ein Projekt, auszeichnungswürdige musiktherapeutischen Arbeit in der Praxis, Lehre, Forschung und Berufspolitik wissen, teilen Sie uns dies mit. Wir benötigen zum Vorschlag eine ein- bis zweiseitige Begründung. Diesen Vorschlag senden Sie bitte bis zum:

15. August 2020

an antje-stolz@web.de oder

Geschäftsstelle der DMVS e.V.
Bahnhofsstraße 31
07639 Bad Klosterlausnitz
geschaeftsstelle@dmvs.info

 

Der 2. Crossener Musiktherapiepreis der DMVS e.V. wird im Februar 2021 verliehen.

Antje Stolz, Chemnitz (im Auftrag von Kommission und Wissenschaftlichen Beirat)