Leiter*In

♦ Ulrike Haase

Leiterin der Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen, Dozentin

Antje Stolz

Dozentin

Wann

Von:
Bis:

Wo

Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen, Bahnhofstr. 31, 07639 Bad Klosterlausnitz

Beschreibung

Das Musiktherapiekonzept nach Christoph Schwabe favorisiert die therapeutische Potenz der Gruppe und ihres Prozesses als Entwicklungsraum für das Individuum. Deshalb wird in der Ausbildung, sowohl in der Selbsterfahrung als auch in der Theorie, das Hauptaugenmerk auf diese Thematik gerichtet. Die Praxis zeigt aber, dass sowohl aus indikatorischen als auch aus institutionellen Gründen, die Arbeit in der Dyade (Zweierbeziehung) eine wichtige Arbeitsform darstellt.
In dieser Spezialveranstaltung sollen die Gesetzmäßigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen der musiktherapeutischen Arbeit in der Dyade näher beleuchtet werden, wobei es sowohl um die theoretisch-didaktischen als auch um die konkreten praktischen Seiten dieser Arbeit gehen soll. Die Veranstaltung ist offen für Musiktherapeuten, die bereits Erfahrungen mit dieser Arbeitsform haben und für solche, deren (zukünftiges) Arbeitsgebiet die Arbeit in der Dyade erforderlich macht. Für Ausbildungsteilnehmer stellt die Veranstaltung eine wichtige Ergänzung zum Curriculum dar.
 
Gebühr: 185,00 EUR; für DMVS-Mitglieder 145,00 EUR